Heimplanetarium Test 2019 & Infos

Ein Heimplanetarium, auch genannt Zimmerplanetarium, ist eine super Möglichkeit, um den Sternenhimmel ins eigene Zimmer zu holen. Allerdings gibt es immer mehr verschiedene Modelle zu kaufen, die aufgrund ihrer Qualität den zu zahlenden Preis einfach nicht würdig sind. Aus diesem Grund habe ich für dich hier auf heimplanetarium.info einen großen Kaufratgeber mithilfe von eigenen Tests aller Geräte erstellt und zeige dir, wie du aus einem Heimplanetarium das Beste herausholen kannst.

drei der getesteten Heimplanetarien

 

Empfehlungen aus meinem Heimplanetarium Test

Im nachfolgenden findest du eine Zusammenfassung zu den einzelnen Zimmerplanetarien. Außerdem sind die Testbericht verlinkt, in denen ich die Geräte genau untersuche. Die Informationen zu den Planetarien entstammen aus meinem eigenen Test, den Produkteigenschaften und Bewertungen von Amazon-Kunden. Somit bestehen alle Bewertungen aus neutralen Informationen, die dir auf jeden Fall beim Kauf weiterhelfen werden.

Heimplanetarium Homestar Original / Star Theatre von Sega Toys

 

Platz 1: Homestar Flux von Sega Toys

Das Homestar Flux ist das neuste Heimplanetarium der Marke Sega Toys. Grundsätzlich kann das Gerät die gleichen Qualitäten wie sein Vorgänger, das Homestar Original, aufweisen: Es stellt über 60.000 Sterne je Disk dar, besitzt eine überaus gute Produktqualität und bringt ein umfangreiches Repertoire an Funktionen mit. Leider ist das Planetarium mit einem Preis von 194€ (Amazon, Stand 08.04.2019) auch um einiges teurer.

Du fragst dich, wie es dennoch der Testsieger werden konnte? Ganz einfach. Es besitzt die mit Abstand beste Darstellung des Sternenhimmels dank einer starken 5-Watt-LED in Kombination mit Linsen aus optischen Glas. Dabei war bereits der Vorgänger um Welten besser als die Konkurrenz.

Bei Amazon kaufen**
Testbericht lesen


Heimplanetarium Homestar Original / Star Theatre von Sega Toys

 

Platz 2: Heimplanetarium Homestar Original / Star Theatre von Sega Toys

Das zweitbeste Heimplanetarium aus meiner Sicht ist das Homestar Original / Star Theatre von Sega Toys. Auch wenn es uns nicht unbedingt durch seinen Preis von rund 125€ (Stand 27.02.2019) überzeugt hat, bietet es eine Menge anderer Vorzüge im Gegensatz zur Konkurrenz. So werden laut Hersteller ganze 60.000 Sterne auf einmal an die Zimmerdecke geworfen, der Rotations-Motor gibt nicht allzu viele Geräusche von sich und auch die Materialqualität ist meiner Erfahrung nach sehr gut.

Die zwei Sternen-Discs im Lieferumfang versprechen stundenlange, spannende Beobachtungen. Wenn selbst diese nicht ausreichen, lässt sich das Homestar Original / Star Theatre von Sega Toys problemlos mit weiteren Karten aufrüsten.

Bei Amazon kaufen** Testbericht lesen


National Geographic Astro Planetarium Multimedia

 

Platz 3: National Geographic Astro Planetarium Multimedia

Platz 3 in meinem Test wurde das National Geographic Astro Planetarium Multimedia. Auch wenn es das zweitgünstigste der vier getesteten Heimplanetarien ist, spiegelt sich der Preis nur bedingt in der Qualität wider. Die Sterne sowie die anderen Himmelskörper werden nicht ganz so klar dargestellt wie bei unseren anderen beiden Projektoren.

Dafür bringt das National Geographic Astro Planetarium Multimedia allerdings auch positive Eigenschaften mit sich. Es hat ein auffallendes, schickes Design, wurde sauber verarbeitet und enthält viele informative Poster im Lieferumfang. Weiterhin besitzt es sehr viele Funktionen. So ermöglicht es beispielsweise auch das Abspielen von Musik über ein Handy oder ähnliches.

Bei Amazon kaufen**
Testbericht lesen


Bresser junior Astro-Planetarium deluxe

 

Platz 4: Bresser junior Astro-Planetarium deluxe

Knapp auf dem letzten Platz in meinem Test liegt das Bresser junior Astro-Planetarium deluxe. Vom Preis her ist dieses Modell sogar das Beste und deshalb auch mein persönlicher Preis-Leistungs-Sieger.Allerdings zeigt es "nur" 8.000 Himmelskörper gleichzeitig an. Ansonsten überzeugt das Bresser junior Astro-Planetarium deluxe durch seine simple Bedienbarkeit, den drehbaren Projektor sowie den Batteriebetrieb, wodurch keine lästigen Kabel im Weg herumliegen.

Neben den "normalen" Sterne können auch die Sternbilder angezeigt werden, welche man sonst nicht direkt entdeckt. Es befindet sich in der Bewertung nur hinter dem National Geographic Astro Planetarium Multimedia, da es ein paar weniger Funktionen besitzt.

Bei Amazon kaufen** Testbericht lesen

So setzen sich meine Testergebnisse zusammen:

Natürlich muss auch ich meine Informationen zu jedem Produkt irgendwo herbekommen. Aus diesem Grund habe ich jedes, der hier aufgelisteten Planetarien gekauft bzw. als Testobjekt erhalten und selber genau untersucht. Außerdem greife ich auf Informationen aus Kundenrezensionen im Internet zurück. Auf diese Weise habe ich versucht, die Bewertung der Produkte so objektiv und präzise wie möglich durchzuführen.

Dabei wurden unter anderem folgenden Kriterien untersucht:

  • Lieferumfang (Ersatzteile, Zusatzmaterial etc.),
  • Inbetriebnahme,
  • Qualität und Verarbeitung,
  • Lautstärke,
  • Funktionalität (Datums-Einstellung, Sternschnuppen usw.),
  • Preis-Leistungs-Verhältnis,
  • Service / Garantie,
  • Erweiterbarkeit (zum Beispiel mit weiteren Discs).

Im nachfolgende möchte ich aufschlüsseln, nach was ich bei den einzelnen Kriterien geschaut habe. Außerdem befindet sich im Klammern hinter dem jeweiligen Kriterium eine Prozent-Zahl, welche Gewichtung es für das Gesamtergebnis hatte.

Lieferumfang (10%):

Das Erste, was ich mir bei jedem Heimplanetarium anschaue, ist der Lieferumfang. Dabei bewerte ich, welches Zubehör neben dem Gerät selbst mitgeliefert wird, ob man dieses wirklich benötigt und welche Qualität es besitzt.

Funktionalität / Lautstärke / Inbetriebnahme (50%) :

In Hinblick auf die Funktionen haben ich vor allem betrachtet, wie viele Features das Heimplanetarium besitzt. Dabei hieß es jedoch nicht immer "je mehr, desto besser". Vielmehr musste auch alles wie gewünscht funktionieren, damit das jeweilige Modell in diesem Bereich eine gute Bewertung erhält. Besonders habe ich ebenfalls darauf geachtet, wie realistisch der Sternenhimmel dargestellt wird, welche Qualität die Projektion besitzt und wie viele Himmelskörper angezeigt werden.

Viele Heimplanetarien geben vor allem bei der automatischen Rotation recht laute Geräusche von sich. Falls man mithilfe der Sternenprojektion primär entspannen möchte, ist dies jedoch sehr ungünstig. Auch das wurde in die Bewertung einbezogen.

Außerdem wurde darauf geachtet, wie leicht die Inbetriebnahme von statten geht. Das Heimplanetarium sollte man in meinen Augen nach dem Kauf immer möglichst einfach und schnellstmöglich verwenden könnten.

Qualität und Verarbeitung (30%):

Neben den inneren Werten betrachte ich bei jedem Gerät die äußeren Faktoren. Zu diesen zählt auch die Qualität. Bei diesem Bewertungskriterium schaue ich, wie häufig der Projektor laut Kundenrezensionen irgendwelche Fehler besitzt und welche physischen Einwirkungen er aushält. Außerdem betrachtet ich selbst, wie hochwertig das Material sowie die Verarbeitung erscheint.

Preis-Leistung (0%):

Eine der wichtigsten Rollen in meinen Testberichten spielt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings zählt es nicht in die Bewertung hinein, da ich das beste Heimplanetarium finden wollte und nicht das mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Aus diesem Grund wurde zusätzlich zu den Testsieger ein Sieger in dieser Kategorie gekürt. Somit möchte ich allen helfen, die mit wenig Geld ein möglichst gutes Zimmerplanetarium kaufen wollen.

Des Weiteren soll somit verhindert werden, dass Produkte weiter vorne in der Platzierung landen, die schlechter sind als andere, dafür aber einen wesentlich besseren Preis besitzen.

Rest (10%)

Unter den Rest zählt alles, was bis hierhin noch nicht erwähnt wurde. So wird unter diesen Gesichtspunkt beispielsweise betrachtet, wie lange der Hersteller Garantie auf das jeweilige Modell gibt. Zudem wird geschaut, wie der Service für das Produkt ist und ob sich zusätzliche Discs erwerben lassen.



Sega Toys Homestar Original und Homestar Flux im Vergleich:

An dieser Stelle möchte ich dir noch einmal veranschaulichen warum für mich das Homestar Flux vor dem ehemaligen Testsieger, dem Homestar Original / Star Theatre von Sega Toys, auf Platz 1 gelandet ist. Dazu findest hier einen Video-Vergleich mit dem Vorgängermodell. Im Video werden sowohl Vor- als auch Nachteile beider Planetariuen angesprochen und ein Fazit über beide gezogen. Schau es dir an, damit du dir eine eigene Meinung bilden kannst.

YouTube-Video by Mark Draper


Wozu ist ein Heimplanetarium geeignet?

Primär kann ein Heimplanetarium dazu genutzt werden, den Sternenhimmel zu beobachten, auch wenn der Himmel bedeckt ist oder draußen ganz einfach das falsche Klima herrscht. Außerdem lässt sich die zyklische Bewegung der Sternbilder ganz einfach verfolgen, ohne dass man jeden Abend aufs neue den Himmel beobachten muss. Schließlich besitzen die meisten Modelle eine Funktion, mit der man sich die Sternenkonstellation von einem bestimmten Datum anzeigen lassen kann. Weitere Features findest du auch in meinen Testberichten.

Sehr häufig werden Heimplanetarien auch als eine Art "Stimmungs bzw. Einschlaflicht" für Babys verwendet. Hierzu sind natürlich nicht die professionellen, teuren Varianten geeignet, sondern eher schlichtere und vor allem billigere, die ich ebenfalls hier auf meiner Website vorstelle.


Wie nutzt man ein Heimplanetarium richtig?

Bei der Benutzung eines Heimplanetariums gibt es gar nicht allzu viel zu beachten - ganz egal, ob man es zum Entdecken oder zum Entspannen verwenden will. Die goldene Regel, welche für fast alle Modelle gilt, lautet: "Im Raum muss vollkommene Dunkelheit herrschen." Ist diese Bedingung nicht erfüllt, dann geht eine Menge Atmosphäre verloren und man erkennt nicht einmal mehr die Hälfte der Sterne. Außerdem sollte ein Heimplanetarium eben aufgestellt werden, damit die Projektion wirklich ein optimales Bild an die Zimmerdecke wirft.

Wo sollte ich ein Heimplanetarium kaufen?

Ich empfehle dir ganz klar, ein Heimplanetarium im Internet (am besten bei Amazon) zu kaufen. Das hat ganz einfach den Grund, dass die meisten Modelle im Geschäft gar nicht angeboten werden. Und selbst wenn es sie zu kaufen gibt, findest du nicht direkt Erfahrungen anderer Käufer oder sogar Tests, wie es sie eben im Internet gibt. Um dir den Online-Kauf zu vereinfachen, habe auch ich zu jedem Planetarium auf dieser Website einen ausführlichen Testbericht geschrieben. Des Weiteren gibt es für Privatkäufer ein gesetzlich vorgeschriebenes 14 Tage-Rückgaberecht im Netz.

Wie viel kostet ein Heimplanetarium?

Der Preis hängt stark davon ab, welche Qualität du erwartest und vor allem für was du das Heimplanetarium benutzen möchtest. Für eine wirklich hohe Qualität musst du auf jeden Fall mindestens 100€ auf den Tisch legen. Soll es jedoch nur für das Experimentieren mit Kindern genutzt werden, dann gibt es entsprechende Modelle schon für etwa 40€. Die Sternen-Projektoren für Babies erhälst du sogar für 20 Euro.

Vor- und Nachteile eines Heimplanetariums

Vorteile:

  • kann unabhängig vom Wetter eingesetzt werden
  • Beobachtung beliebiger Teile des Himmels möglich
  • eignet sich für Erwachsene und Kinder
  • einfach zu bedienen
  • wesentlich günstiger als die meisten Teleskope

Nachteile:

  • geringe Auswahl an verschiedenen Modellen
  • Projektionen werden oftmals unscharf dargestellt

 


Was ist der Unterschied zwischen einem Heimplanetarium und einem Sternenhimmel-Projektor ?

Viele meiner Webseiten-Besucher verwechseln Sternenhimmel-Projektor mit Planetarien für die eigenen vier Wände. Damit dir das nicht passiert, sind hier die zwei größten Unterschiede für dich erklärt:

Der Preis

Wie sicher schon in vielen Online-Testberichten und in Online-Shops erkennen konntest, bewegen sich Heimplanetarien preislich im Bereich von 50 Euro und mehr. Ein Sternenhimmel-Projektor hingegen kostet im Normalfall 20 bis 30 Euro. Alleine aus diesem Grund solltest du jetzt jedoch nicht losrennen und einen Sternenhimmel-Projektor anstelle eines Heimplanetariums kaufen. Schließlich gibt es noch den zweiten, viel größeren Unterschied.

Die Verwendung und Funktionen

Bei den Funktionen sowie der damit verbundenen Verwenden gehen beide Arten von Geräten vollkommen auseinander. Während Sternenprojektoren eher zur Unterhaltung gedacht sind und bunte Sternchen an die Zimmerdecke werfen, ist im Gegenteil dazu das Heimplanetarium dafür konzipiert, den Sternenhimmel zu entdecken. Dementsprechend kann man bei ihm beispielsweise das Datum des Himmels oder Sternbilder anzeigen lassen.

Falls du auf der Suche nach einem Sternenhimmel-Projektor bist, ist dies kein Grund meine Seite zu verlassen. Ich habe ebenfalls eine Kaufberatung zu Sternenhimmel-Projektor und Sternenprojektor für Babys.

 


 

Schlusswort - heimplanetarium.info

Ich hoffe sehr, dass ich dir ein wenig bei der Kaufentscheidung oder der Wissenssuche über das richtige Heimplanetarium weiterhelfen konnte. Wenn du meinst, ich habe eine Thema nicht ausführlich genug behandelt oder dir fehlt die Antwort auf eine Frage komplett, dann schreib mir einfach eine Nachricht mit deinem Anliegen. Meine E-Mail-Adresse findest du im Impressum.

PS: Ich habe übrigens inzwischen eine englische Version dieser Website online. Du kannst sie unter folgender Adresse aufrufen: https://home-planetarium.com/.

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen